Publikationen

Collecting Loss (Band I, Schriftenreihe des GRK Identität und Erbe)

Wer sich mit „Identität“ und „Erbe“ befasst, also mit dem Zusammenhang zwischen der Konstituierung und Stabilität von Gemeinwesen und dem Bewahren von Gütern, Orten und Überlieferungen, kommt nicht umhin, sich auch mit Verlusten zu befassen. Verlust bezeichnet hier nicht die Abwesenheit eines Gutes, das Erbe war oder hätte werden können, sondern die soziale Beziehung zu dem verlorenen Gut und zu den Umständen seines Verlorengehens oder auch den Versuchen, es wiederzugewinnen. Verlust ist nicht einfach der Antagonist von Erbe, sondern ist selbst ein wichtiger Faktor im Modell des Erben-und-Vererben-Geschehens. Geteiltes Verlustempfinden kann zu einer internen und externen Solidarisierung führen und ist damit höchst relevant für die Festigung bestehender und die Ausbildung neuer Identitäts- und Erbengemeinschaften. Aber wie kann man aktiv Verlust sammeln und wer kann das wollen? Was wird gesammelt – die Verlustempfindungen oder die Schatten und Spuren verlorener Güter und Orte?

(mehr …)

Aktuelle Publikationen des GRK

STEFANIE BÜRKLE

  • Architekturen der Sicherheit.Die Sichtbarkeit der Unsicherheit (ArchSiU) | Architectures of Security – The Visability of Insecurity | Interdisciplinary research project
  • Raummigration und TourismusVerheimaten – Visual Essay 

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.kunst.tu-berlin.de/pages/forschung

SYLVIA BUTENSCHÖN

Die Welt im Garten – Aspekte der Weltkultur vermittelt über historische Gärten.In: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (Hg.), Historische Gärten und Gesellschaft. Kultur Natur Verantwortung. Schnell Steiner 2020, S. 399-407.

GABRIELE DOLFF-BONEKÄMPER

  • Valeurs de contemporanéité. Pour une rénovation de la théorie des monuments d’Alois Riegl. In: Revue de l’art Nr 208/2020-2, S. 65-73.
  • Teilhabe und Mitverantwortung oder: Wer hat eigentlich das Wort in der Denkmalpflege? In: Die Denkmalpflege, wissenschaftliche Zeitschrift der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, 78. Jg., 2020, Heft 1, S. 5–8.

MARTINA LÖW

  • In welchen Räumen leben wir? Eine raumsoziologisch und kommunikativ konstruktivistische Bestimmung der Raumfiguren Territorialraum, Bahnenraum, Netzwerkraum und Ort.In: J. Reichertz (Hg.): Grenzen der Kommunikation. Kommunikation an den Grenzen. Weilerswist 2020, S. 149-164.
  • The Re-Figuration of Spaces and Refigured Modernity – Concept and Diagnosis. Mit Hubert Knoblauch. In: Historical Social Research 2020 45 (2): S. 263-292. doi: 10.12759/hsr.45.2020.2.263-292.
(mehr …)

Denkmal – Erbe – Heritage. Begriffshorizonte am Beispiel der Industriekultur // Monument – Patrimony – Heritage. Industrial Heritage and the Horizons of Terminology

Tagungsband der Jahrestagung des Arbeitskreises für Theorie und Lehre der Denkmalpflege/1. Jahrestagung GRK „Identität und Erbe“Denkmal – Erbe – Heritage. Begriffshorizonte am Beispiel der Industriekultur // Monument – Patrimony – Heritage. Industrial Heritage and the Horizons of Terminology, hrsg. von Simone Bogner, Birgit Franz, Hans-Rudolf Meier und Marion Steiner.

Im Oktober 2018 erschienen.

(mehr …)

Rationelle Visionen – Raumproduktion in der DDR

Mager, Tino / Trötschel-Daniels, Bianka (Hg.): Rationelle Visionen – Raumproduktion in der DDR, Schriftenreihe Forschungen zum baukulturellen Erbe, Bd. 8, hg. von Hans-Rudolf Meier, Kromsdorf 2018.
Mit Beiträgen der Kollegiat*innen Bianka Trötschel-Daniels, Luise Helas, Sarah Alberti, Jochen Kibel und Oxana Gourinovitch.

Erscheint im Dezember 2018.

Weitere Informationen finden Sie hier.
(mehr …)

HRMagazin. Festgabe für Hans-Rudolf Meier

Herausgeberkollektiv: Kirsten Angermann, Simone Bogner, Eva von Engelberg-Dočkal, Iris Engelmann, Mark Escherich, Katja Hasche, Torben Kiepke, Daniela Spiegel, Kerstin Vogel, Johannes Warda: HRMagazin. Festgabe für Hans-Rudolf Meier (=Schriftenreihe der Professur Denkmalpflege und Baugeschichte), Weimar 2016.

Erschienen sind die Hefte:

Versatzstücke
Szenarien der Moderne
Im Kontext
Alles Heritage?