Mark Escherich (Weimar): Denkmalpflege und DDR-Nachkriegsmoderne

Bauhaus-Universität Weimar
Hörsaal D
Marienstr. 13
99423 Weimar

Die Aufzeichnung der Vorlesung finden Sie hier.

Architektur und Städtebau der 1960er und 1970er Jahre sind Teil eines fachübergreifenden Diskurses und im  Denkmalpflege-Alltag angekommen. Dabei könnte der Eindruck entstehen, dass die Erhaltungs- und Sanierungspraxis die eigentliche Hürde beim verantwortungsvollen Umgang mit diesem Erbe sei. Weiterhin wird aber in weiten Teilen der Gesellschaft die grundsätzliche Erhaltungswürdigkeit der Bauepoche angezweifelt. Damit gehören die Erforschung der Baubestände und die Kommunikation über ihre Werte und Potentiale weiterhin zu den dringenden Aufgaben. Der Vortrag bietet einerseits eine historische Herleitung des Verhältnisses der Denkmalpflege zur baulichen DDR-Moderne und andererseits eine aktuelle Zwischenbilanz.